Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Lissabon - Nachtleben

Über Lissabon Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Nachtleben

Einleitung

Da manche Gegenden der Stadt sich voll und ganz dem Vergnügen verschrieben haben und es dort am Wochenende von 04.00-05.00 Uhr nachts sogar zu Verkehrsstaus kommt, ist es offensichtlich, daß Lissabon eine Stadt ist, die das Nachtleben ernst nimmt. Es konzentriert sich seit langem im Bairro Alto, wo man Fado -Clubs, traditionelle Bars und noble Discos findet. Am besten man schaut einfach in ein paar Lokale rein und läßt sich dort mit einem imperial (kleines Glas Bier) oder einem caneca (großes Glas) nieder, wo es am einladendsten aussieht. Die Bars sind bis 04.00 Uhr geöffnet, bei einigen muß man klingeln, um hereingelassen zu werden. Ein Bier kostet in Lissabon im Schnitt 1,65 €, und das gesetzliche Mindestalter für den Kauf von Alkohol ist 16 Jahre.

Das Nachtleben hat sich neuerdings zum großen Teil auf die Dockgegend ( Docas ) verlegt, direkt östlich der Ponte 25 de Abril. Hier findet man in einer Reihe von umgebauten Lagerhäusern an der Doca de Santo Amaro eine Bar neben der anderen, von denen viele an der lebhaften Promenade Sitzgelegenheiten haben. Etwas weiter in Richtung zur Stadt befinden sich die Doca de Alcântara – eine Dockgegend, die in den letzten Jahren besonders bei den wohlhabenden Geschäftsleuten und den Szenegängern beliebt geworden ist. Um etwa 02.00 Uhr begeben sich viele Einheimische in die zahlreichen Discos der Stadt, in denen das Leben bis um 06.00 Uhr oder noch später pulsiert. In vielen Lissabonner Clubs wird der Eintrittspreis vom Türsteher bestimmt und liegt meistens zwischen 5 und 10 € (häufig sind ein oder zwei Freigetränke mit inbegriffen).

Eine gute Informationsquelle zu neuen Bars, Clubs und Restaurants in Lissabon ist das englischsprachige Magazin Time Out (Internet: www.timeout.com ).

Bars

In der Häuserzeile östlich der Ponte 25 de Abril stehen unzählige konkurrierende Bars zur Verfügung, u. a. die beliebte Celtas Iberos Irish Bar , Doca de Santo Amaro. In der Bairro Alto das richtige Lokal zu finden, ist etwas komplizierter. Am besten geht man vom Praça Luís de Camões den Hügel hinauf, westlich der U-Bahnstation Chiado. Der Clube da Esquina , Rua Barroca 30, ist eine moderne, minimalistisch eingerichtete Bar, welche die coolen Einheimischen anlockt. Eine der lebhafteren Straßen ist die Rua da Atalaia. Hier ist das einladende Portas Largas , Nr.105, ein guter Ausgangspunkt. Eine Bar im traditionellen Kantinenstil ist das Arroz Doce , Nr. 117-119, und der ideale Ort, um sich ein pontapé na cona zu bestellen. Im Gebäude Nr. 36 befindet sich die schicke Bar Fátima Lopes mit ihren modernen Sofas und ebensolcher Tanzfläche. Nachteulen können im gleichnamigen Designerladen ( Fátima Lopes ) bis 04.00 Uhr einkaufen. Ein eher lässiges Lokal mit unverputzten Steinmauern und atmosphärischer Musik ist das Work in Progress (WIP) , Rua da Bica Duarte Belo 47-49.

Kasinos

Neu ist das Casino Lisboa (Internet: www.casino-lisboa.pt ) im ehemaligen Pavilhão do Futuro der Weltausstellung 1998 im Stadtteil Parque das Nações, das sich eher an ein jüngeres Publikum wendet.
Das Casino Estoril (Internet: www.casino-estoril.pt ), Praça Jose Teodoro dos Santos, Estoril, ist eines der größten und bekanntesten Kasinos in Europa. Für das Betreten der Spielzimmer (außer Spielautomaten) wird eine Gebühr von 2,50 € verlangt. Einlaß ist nur für Gäste über 18 Jahre mit Ausweis. Es wird elegante Kleidung verlangt. Das Kasino wendet sich eher an ein älteres Publikum.

Clubs

Rund um den Doca de Alcântara befinden sich zahlreiche Clubs. Von der Musik unterscheiden sie sich nicht sehr, das Kings and Queens , Doca de Alcântara, zieht aber Jungen und Mädchen jeglicher Veranlagung und Vorlieben an. Beliebt sind das Kremlin , Escadinhas da Praia 5, und das nahe gelegene Kapital , Avenida 24 de Julho 68. Im ägyptisch eingerichteten Kremlin wird Techno gespielt, im Kapital gibt es auf jedem der drei Stockwerke andere Musik. Die zweifellos angesagteste Disco der Stadt ist das besonders stilvolle Lux , Rua Gustavo Matos Sequeira 42, das zu einem der besten 35 Clubs der Welt gewählt wurde und keinen Eintritt verlangt. Die legendäre kapverdianische Diskothek B.Leza befindet sich im alten Teatro ABC und ist mit der Metro Avenida zu erreichen.
Die besten portugiesischen DJs, aber auch bekannte Größen aus dem europäischen Ausland sind in diesem noblen Club schon aufgetreten. Außer der riesigen Tanzfläche hat das Lux im oberen Stockwerk eine ruhige Ecke zum Entspannen – mit gemütlichen Sofas, Sitzsäcken für zwei und einer Terrasse mit Ausblick auf den Fluß.

Live-Musik

Fado nennt man eine Musikart, die sich Ende des 18. Jahrhunderts in den Lissabonner Seemannskneipen entwickelte und mit traurigem, romantischem Gesang, den man zwischen Blues und Flamenco ansiedeln könnte, den Niedergang des goldenen Zeitalters in Portugal beklagt. Am besten hört man sich diese traditionellen Klänge zwischen 21.00-22.00 Uhr in einem der casa de fado an. Ein beliebtes Lokal für Jazz-Gigs ist der Hot Clube de Portugal , Praça de Alegria 38-39. Live-Jazz wird donnerstags auch in der Catacumbas Jazz-Bar , Rua da Rosa 154, gespielt. Afrikanische und brasilianische Musik kann man sich im Lontra , Rua de São Bento 157, in der Bairro Alto anhören und im Pê Sujo , Rua Madalena 102-8, im Bezirk Alfama nahe der Kathedrale. Große Konzerte finden im Atlântico Pavilion , Rossio dos Olivais, statt (s. Stadtbesichtigung ).



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda